U-003: Machbarkeitsstudie für einen “Tidenkieker” auf der schleswig-holsteinischen Elbseite – Teil 2 Umsetzungskonzept

U-003: Machbarkeitsstudie für einen “Tidenkieker” auf der schleswig-holsteinischen Elbseite – Teil 2 Umsetzungskonzept

Träger: Stadt Elmshorn

Partner: Stadt Wedel, Amt Geest und Marsch Südholstein, Kreis Pinneberg, Kreis Steinburg, IHK Kiel, ARGE Maritime Landschaft Unterelbe, Stadt Glückstadt, Elbmarschenhaus Haseldorf, Touristinformation Glückstadt, AktivRegion Pinneberger Marsch & Geest

Laufzeit: 01.02.2020 – 30.06.2022

Themen-/Handlungsfelder:  Energie & Tourismus

Querschnittsthemen: Kooperation, Nachhaltigkeit

Inhalt: Im ersten Teil der Machbarkeitsstudie ist das grundsätzlich vorhandene Potential für ein Ausflugsschiff ähnlich dem bereits vorhandenen Tidenkieker auf niedersächsischerElbseite mit Natur- und Kulturbezug für die schleswig-holsteinische Elbseite ermittelt worden. Im zweiten Teil soll das Umsetzungskonzept erarbeitet werden. Hier wird es um die technischen Anforderungen für das Schiff gehen. Darüber hinaus ist zu prüfen, welcher Personalbedarf auf verschiedenen Ebenen erforderlich sein wird (z.B. Betrieb des Schiffes, Geschäftsstelle, Buchungsstelle usw.) und welche organisatorische Fragen (Zulassungsvoraussetzungen für das Schiff, betreiberfrage, Versicherungen usw.). Weitere Punkte sind die Punkte Wirtschaftlichkeitsabschätzung sowie Kosten- und Finanzierungsplanung. Abschließend ist eine zusammenfassende Einschätzung der Machbarkeit abzugeben. Die konkreten Arbeitsinhalte sind dem Leistungsverzeichnis zu entnehmen.

Auswahl: 1. Auswahlrunde im Regionalbudget Westküste 2021-2023