Verkehr

Durch den Ausbau der A20 mit Elbquerung bei Glückstadt erhält die Westküste Schleswig-Holsteins erstmals Anschluss an überregionale und internationale Verkehrs- und Wirtschaftsachsen. Die A20 und der Ausbau der B5 führen zu einer deutlich besseren Erreichbarkeit der Region und der Westküste Dänemarks, nicht zuletzt durch die Möglichkeit, besonders stauanfällige Bereiche zu umfahren.

Die Arbeitsschwerpunkte im Handlungsfeld Verkehr zielen auf die Beschleunigung des Infrastrukturausbaus, insbesondere der A20 und B5, die Stärkung des öffentlichen Verkehrs im ländlichen Raum und die Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs.

Die Forderungen der Region sind im Positionspapier Verkehr der Regionalen Kooperation A23/B5 zusammengefasst. Es wurde von den Kreistagen der vier Kreise Dithmarschen, Nordfriesland, Pinneberg und Steinburg verabschiedet und auf dem Parlamentarischen Abend zum Thema „A 20“ am 9. April 2014 in Berlin an Vertreter und Vertreterinnen des Bundes und der Länder Hamburg, Niedersachsen sowie Schleswig-Holstein übergeben. Das Positionspapier wurde 2018 aktualisiert und erneut von den Kreistagen verabschiedet.

Das Verkehrsforum Westküste, eine Veranstaltungsreihe der Regionalen Kooperation Westküste, bietet eine regionale Plattform für Information und Gedankenaustausch von Unternehmer/innen sowie der Politik zu wechselnden Verkehrsthemen, die die Region bewegen.

Die Facharbeitsgruppe Verkehr wird von der Industrie- und Handelskammer zu Flensburg geleitet. Facharbeitsgruppenleiter ist Thomas Bultjer, IHK Flensburg, Geschäftsstelle Dithmarschen.