Gewerbeflächen-Monitoring Westküste

Gewerbeflächenmonitoring Westküste

Das Gewerbeflächenmonitoring der Regionalen Kooperation Westküste basiert auf einem digitalen Flächenatlas. Der Flächenatlas liefert detaillierte und aktualisierbare Informationen zu nahezu allen Gewerbestandorten in den vier Kreisen Pinneberg, Steinburg, Dithmarschen und Nordfriesland. Auf der Grundlage der erhobenen Daten können Flächenengpässe und Überkapazitäten ermittelt sowie Struktur und Entwicklungspotenziale der Gewerbegebiete eingeschätzt werden.

In der ersten Projektphase wurden Ende 2017 zunächst Flächennutzungen, Freiflächen und Leerstände in den im Gewerbeflächenentwicklungskonzept A23/B5 als regional bedeutsam eingestuften Gewerbestandorten erfasst. Das Webtool „GEMO Westküste“ (www.gemo-westküste.de) wurde aufgebaut und von den beteiligten Standortkommunen und den Wirtschaftsförderungsgesellschaften der Region erprobt. Die Ergebnisse der Erhebung und Analyse sind im 1. Gewerbeflächenmonitoringbericht Westküste zusammengefasst.

Nach zwei Jahren fand Ende 2019 eine Aktualisierung und Erweiterung des Datenbestands statt, sodass eine fast flächendeckende Erfassung aller Gewerbestandorte für die Region vorliegt. Der digitale Flächenatlas wurde aktualisiert, erweitert und mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet. Die Ergebnisse sind im 2. Gewerbeflächenmonitoringbericht Westküste dokumentiert. Die erfassten Daten zu verfügbaren Flächen und Veräußerungen wurden zudem in das Gewerbeflächeninformationssystem GEFIS II der Metropolregion Hamburg MRH übertragen.

Die Kreise und Kommunen sowie den Wirtschaftsförderungsgesellschaften der Region können auf digitalen Flächenatlas www.gemo-westküste.de zugreifen.

Das Projekt wurde in Trägerschaft der Projektgesellschaft Norderelbe mbH finanziert mit Mitteln des Regionalbudgets Westküste 2017-2020 und durch die Partner der Regionalen Kooperation Westküste. Das Regionalbudget Westküste wird gefördert aus dem Landesprogramm Wirtschaft.

Projektlaufzeit28.09.2017 - 31.12.2020